Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

     hier gehts zu 150 Jahre Sport in Stavenhagen

Stavenhagerner SV v.1863 e.V.

Sommerrunde 2013

1. Spieltag  Stavenhagener SV - Dargun             3:2

2. Spieltag  B/W Basedow - SSV 1863                 3:1

3. Spieltag SSV 1863 - TUS Neukalen                  2:1

4. Spieltag SSV 1863 - Zarnekow                        1:1

5. Spieltag MC Tradition - SSV 1863                   4:1

6. Spieltag SSV 1863 - SV Gielow                       2:0



 

Tabelle nach dem 3. Spieltag

 

Sommerrunde 2013 gestartet

1. Spieltag

Staffel I

FSV Malchin Tradition - Zarnekow    7:0

SV Gielow - Faulenroster SV             4:3

TUS Neukalen - B/W Basedow         3:2

Stavenhagener SV - Dargun              17.05.2013

Staffel II

Siedenbollentin - Kölln                      1:1

Kickers JUS - Tützpatz                       3:0

Ivenack - Sarow                                   2:0

FSV III Malchin spielfrei

 

 

Hallenturnier endet mit Überraschungsfinale

Bereits zum 20. Mal wurde am 2. März in der Turnhalle in Stavenhagen um den Sieg gekämpft. Sieben Teams aus Stavenhagen und Umgebung waren der Einladung gefolgt und erlebten wieder einmal einen spannenden Fußball-Vormittag. Schon nach den ersten Begegnungen konnte man sehen, dass es sehr eng zugehen sollte, im Kampf um die vorderen Plätze. Durch mehrere Unentschieden oder nur sehr knapp gewonnene Partien, wurde es im Punkte- und auch im Torverhältnis sehr knapp zwischen den führenden Teams.

In Staffel I gewann aufgrund des Torverhältnis Gnevezow gefolgt von Gielow und ohne Punkte und Tore 1863 (erste Mannschaft). In Staffel II gewann Ivenack die Vorrunde, gefolgt von 1863 (zweite Mannschaft). Die Mannschaften von Basedow und von Pfanni belegten die weiteren Platzierungen.

Im nun folgenden Überkreuzvergleich der jeweiligen Staffelersten mit den Staffelzweiten konnte zunächst Gnevezow nach einem 1: 1 in der regulären Spielzeit, das Siebenmeter-Schießen mit 2:1 gewinnen. Im zweiten Spiel gewann Gielow -welche ohne Wechselspieler angetreten waren- doch überraschend mit 3:2 gegen Ivenack.

Im Spiel um Platz 5 konnte sich Basedow mit 2:0 gegen die erste Mannschaft von 1863 durchsetzen. Im Spiel um Platz 3 konnten die Oldies der zweiten Mannschaft von 1863 überzeugen und gewannen verdient mit 3:0 gegen Ivenack.

Im spannenden Finale war es bis zum Schluss offen wer den Turniersieg mit nach Hause nimmt. Letztendlich gewann Gnevezow mit 1:0.

Die Siegermannschaft aus Gnevezow

Endstand:

1. Gnevezow       
2. Gielow      
3. Stavenhagener SV II  
4.Ivenack   
5. Basedow  
6. 1863 I  
7. Pfanni

Zum turnierbesten Torwart wurde der Sportfreund Mirko Harms aus Gielow gewählt und die Torschützenliste mit vier Treffern führte Roland Schulz (Gielow) an. Als bester Spieler wurde Sven Tomaszewski, als Bester vom Siebenmeterpunkt wurde Sportfreund Tom Pieper aus Basedow geehrt.

Weitere Bilder findet ihr in der Bildergalerie.

 

 

 h. l. Jürgen Johannes, Frank Rohde, Matthias Konrad, Gerd Müller, Thomas Schnarr, Ronny Bauer, Eberhard Hoth,

v.l. Gunter Meyer, Dirk Heupel, Wolfgang Buchholz, Detlef Hausdorf, Albrecht Teusch (Trainer)                    

Danke an dieser Stelle dem Sponsor Edeka-Markt Stavenhagen für den neuen Trikotsatz.

 

 

Endrunde Alt-Herren Ü35  am  16.Dezember 2012 in Malchin

Den Hallentitel bei den Ü35-Fußballern sichern sich die Stadtliga-Vertreter des SCN-Kanu mit einem 3:0-Sieg im Endspiel gegen Neukalen. Gastgeber Malchin schrammt dagegen knapp am Halbfinale vorbei. Die SG Pentz/Sarow wird Letzter.

letzendlich verdient haben sich Neubrandenburgs Stadtligavertreter SCN-Kanu den Hallentitel bei den Ü 35-Oldies in Malchin geholt. Im Finale in dieser Altersklasse bei den Herren im Kreisfußball (Mecklenburgische Seenplatte-Vorpommern) setzten sich die Oldies des Viertorestädter Tabellenführers klar mit 3:0 gegen den TuS Neukalen durch. „Nach schwachem Beginn hat sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel gesteigert.  Den Grundstein zur Meisterschaft legte die Truppe im Halbfinale gegen Ortsnachbar 1. FCN. Nach regulärem 1:1 kegelten die „Kanuten“ den „großen“ Club im Siebenmeterschießen mit 2:0 raus. Der 1. FCN hatte keine Probleme im kleinen Endspiel den Stavenhagener SV mit 6:0 zu schlagen.
Aber auch auf Seiten der Stavenhagener konnte man mit dem Abschneiden zufrieden sein. Immerhin stand mit Wolfgang Buchholz ein starker Mann zwischen den Pfosten. Frust dagegen bei Malchin III und Chemie Nbdg. III. Die Malchiner schrammten um Haaresbreite am Halbfinale vorbei. Vorjahressieger Chemie 70 Nbdg. kam mit seiner Leistung diesmal nicht aufs Trapez.
Die Ehrung des besten Spielers erhielt Axel Polchow (SCN-Kanu). Wolfgang Buchholz (Stavenhagen) wurde zum besten Torwart gewählt. Roman Orlowski (Neukalen) war mit fünf Treffern der erfolgreichste Torschütze.
Kompliment auch an den Breitensportausschuss des Kreisfußballverbandes mit seinem Chef Edgar Zemke, der in Zusammenarbeit mit dem FSV 1919 Malchin einen perfekten Turnierablauf auf die Beine gestellt hat.
Ergebnisse Vorrunde:
Staffel A:1. SCN-Kanu Nbdg.: -Stavenhagen 0:1, -VfB Nbdg. 3:1, -Sarow/Pentz 6:1;
2. Stavenhagen: -VfB Nbdg. 0:1, -Sarow/Pentz 1:0; 3. VfB Nbdg: -Sarow/Pentz 0:1
Staffel B: 1. Neukalen:
-1. FCN 2:0, -Malchin III 2:0, -Chemie Nbdg. 4:0; 2. 1. FCN: -Chemie Nbdg. 4:1, -Malchin III 1:0; 3. Malchin III: -Chemie Nbdg. 1:0
Platzierungsspiele:
Spiel um Platz 7:
Sarow/Pentz-Chemie Nbdg. 1:2 (nach Siebenmeterschießen);
Spiel um Platz 5:
VfB Nbdg.-Malchin III 3:2 (nach Siebenmeterschießen)
Spiel um Platz 3:
1. FCN-Stavenhagen 6:0
Finale:
Neukalen-SCN-Kanu Nbdg. 0:3


Stavenhagener SV spielte mit: Wolfgang Buchholz;
Matthies, Schnarr (2), Gunter Meyer,Dirk Heupel,Detlef Hausdorf und Jürgen Johannes

 

Wolfgang Buchholz "Bester Totwart" in der Endrunde Herzlichen Glückwunsch!

 

Thomas Schnarr (rotes Trikot) im Kampf um den Ball im Spiel gegen VfB Neubrandenburg, im Hintergrund Jens Matthies

Turnier am 05.01.2013

Der SV „Blau-Weiß 48“ Basedow veranstaltete am 5.1 den 4. Getzin-Cup  in der Sporthalle „Am Zachow“ . Am Vormittag spielten  sieben Altherren-Mannschaften um den Sieg. Einzig der Turnierzweite, der Stavenhagener SV 1863 konnte dem Malchiner SV 3 Punkte abringen. Alle anderen Spiele konnte der Malchiner SV gewinnen.  Der Vorjahressieger „Blau-Weiß“ Neubrandenburg konnte ersatzgeschwächt den dritten Platz vor dem Bölkower Sportverein erringen.

Die Gastgeber belegten  vor den Freizeitfußballern aus Hohen Wangelin  und dem SV Beton Malchin den 5. Platz.

 

Mannschaft                                      Punkte       Tore
Malchiner SV                                       15           13 : 7
Stavenhagener SV 1863                     14             7 : 2
SV „Blau-Weiß“ Neubrandenburg        10             8 : 6
Bölkower SV                                        9              7 : 5
SV „Blau-Weiß 48“ Basedow                7              5 : 6
FZ Hohen Wangelin                             4              6 : 12
SV Beton Malchin                                1              4 : 12


Der älteste Teilnehmer des Turnieres, der Sportfreund Ladwig, erhielt durch den Basedower Coach der Alten Herren, Sven Krüger, einen  gesponserten Gutschein für das Farmer Steakhouse in Basedow.

 

FSV III Malchin Hallenkreismeister bei den Ü45 in NEUBRANDENBURG


Entthront wurde Titelverteidiger SV Cölpin im Finale des Kreisfußballverbandes Mecklenburger
Seenplatte-Vorpommern bei den Ü45-Oldies in der Neubrandenburger Sporthalle Am Anger.

Trotz einer 2:3-Niederlage gegen den alten Meister sicherte sich der FSV Malchin III den
Hallentitel in dieser Saison.

Ehe die Cölpiner Truppe mit drei Siegen am Stück so richtig auf Touren kam, konnte
man nach dem Auftaktremis gegen Kickers JuS 03 (1:1) und der 0:1-Pleite gegen den
SV Fortuna Tützpatz die Titelverteidigung frühzeitig vergessen. Im Kampf um Patz drei ab es ein
Gerangel zwischen Kickers JuS 03, dem Stavenhagener SV 1863 e.V. und dem SV Fortuna Tützpatz,
die in dieser Reihenfolge auch dann die Ränge drei bis fünf belegten. Auf verlorenem
Posten stand als Turnierletzter TuS Neukalen.

 

Wolfgang Buchholz (Stavenhagen) wurde als bester Torwart ausgezeichnet.

Ergebnisse:

FSV MALCHIN III:
2:3 Cölpin, 5:1 Kickers JuS,
2:1 Stavenhagener SV, 4:3 Tützpatz,
3:1 Neukalen; CÖLPIN:
1:1 Kickers JuS, 4:2 Stavenhagener SV,
0:1 Tützpatz, 8:1 Neukalen;
KICKERS JUS: 1:1 Stavenhagener SV,
1:0 Tützpatz, 3:0
Neukalen; Stavenhagenerer SV: 2:1
Tützpatz, 4:1 Neukalen; TÜTZPATZ:
3:2 Neukalen

Tabelle:  1. Malchin III       16:9 Tore  12 Punkte;

              2. Cölpin             16:7         10

             3. Kickers JuS       7:7           8

             4. Stavenhagen   10:7          7

             5. Tützpatz           8:9           6

             6. Neukalen           5:21         0

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.